Tellason_Nachhaltige Jeans

(C) Tellason Instagram Account

Bei meinem USA Aufenthalt in Californien besuchte ich mehrere Shops, die „Heritage“ bzw. „Union made“ Kleidung führten. Das Erlebnis in diesen Läden ist immer etwas besonderes, da es nicht nur um das Produkt selbst geht, sondern auch um den Lifestyle und noch mehr – um die Geschichten rund um die angebotenen Waren.

Tellason ist eine Marke, die ich gezielt in San Francisco suchte, denn die Jeans von Tellason werden genau dort gemacht. In San Francisco, der Heimat der Jeans, das Zentrum von Levis und der Goldgräber, die diese robusten Hosen zu dem machten, was sie heute sind: ein Erbstück der US amerikanischen Kultur und mittlerweile ein unabdingbarer Teil der westlichen Mode. Tellason selbst geht aber noch einen Schritt weiter. Levis, die Massenmoden Marke fertigt schon lange nicht mehr in der Valencia Street in SF sondern outgesourced in allen möglichen Teilen der Welt. Die Jungs und Mädels von Tellason hingegen sind stolz auf die Historie in der Bay und verwenden tatsächlich nur „made in USA“ Knöpfe, Garne, Patches und natürlich Denim.

Gerade die Schliessung der Cone Mills White Oak Weberei – eine der letzten großen Denim Hersteller der USA – hat sie recht getroffen, wie sie selbst schreiben:

When our friend and manager of the Cone Mills office in San Francisco called on the morning of October 18 and asked us if we were sitting down, we knew what he was going to say. The big surprise came a few months ago when we learned that we were the fourth largest customer at White Oak. We thought: „if this is the case, where are the big brands?“ Of course, we all know where they are — chasing down the lowest cost production around the globe to satisfy the demands of their customers — who care about quantity over quality, price over provenance.

Tellason Blog

Aber das Leben geht weiter und die Challenges werden nicht kleiner. Tellason sucht immer wieder neue Wege und Möglichkeiten, ihren Beitrag zu einer nachhaltigeren Welt zu leisten: Faribault Woolen Mill liefert weiterhin Stoffe, die „made in USA“ sind und gemeinsam schafft man neue Produkte wie Denim Hemden aus recycelten Stoffen.

(c) Tellason Instagram Account

Mein Modell ist aus der Sheffield Reihe, eine gerade geschnittene Jeans aus Denim von Cone Mills White Oak. Die Größe ist eine Spur kleiner als sonst (33 statt 34) und sie passte von Anfang an super bequem. Ich erinnere mich, im Laden unterschiedliche Jeans von anderen Herstellern probiert zu haben, aber die Tellason war so eine „reinschlüpfen, passt, nehme ich“ Geschichte. Seitdem habe ich sie regelmäßig an, trage sie jedoch nicht ständig. Darum ist das Fading auch noch nicht in einem erwähnenswerten Status angekommen. Aber das wird noch.

Bezugsquellen:
Laut Homepage und sonstiger Recherche gibt es einen Laden in Österreich, der Tellason Produkte führt: Haffton Clothing in Salzburg. Deutschland ist da wieder mal etwas besser aufgestellt – es gibt viele Optionen in diversen Städten, persönlich empfehlen kann ich den Riders Room und Thomas-I-Punkt in Hamburg sowie Burg und Schild in Berlin. Auch der Stilkontor in Leipzig sollte dir eine Tellason Jeans zum probieren geben können.
Online kann ich wie so oft Cultizm.com empfehlen, da spart man sich auch die Import Troubles wenn man im offiziellen Webshop der Marke einkaufen geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code