feinedinge*_nachhaltige Produktion #1

Feines Porzellan, gefertigt in einer Manufaktur im 5ten Wiener Gemeindebezirk, quasi im Nebenraum des Verkaufslokals, besticht durch moderne Interpretionen klassisch gewohnter Formen und dezenter Farben.

Vasen der Serie ALICE (c) by feinedinge* facebook seite

Es sind vertraute Stücke und doch neu, fremd und frisch – egal aus welcher Linie, auf Tischen und Regalen präsentieren sich die Erzeugnisse zusammenpassend und wohltuend anders. Sogar eine RAW Linie hat sich etabliert – entstanden aus den Resten im Produktionsprozess kommen hier absolute Uniquate zustande, keines gleicht dem anderen in Farbton und -abstufung. Stolz tragen sie ein Siegel des Herstellungsdatums und werden dann auf die Reise in die Haushalte dieser Stadt geschickt.

Neben der RAW Serie begeisterte mich vor allem der Dauerläufer ALICE (vgl. Bild oben) – seit 10 Jarhen im Programm und immer noch frisch-aktuell im Design. Klassisch schmiegt sich das Runde zu bestehenden Stücken zu Hause und dennoch bringt es den Schwung und Kick von gänzlich Neuem hinein.

Längst nicht nur in Wien sind diese Porzellanerzeugnisse zu erstehen, Läden in Deutschland, Europa, Australien und USA führen „feinedinge*“ aus Wien.

HELLE MITTERNACHT_Whitman_W.

Dies ist deine Stunde, o Seele, die freie Flucht ins Wortlose,
Weg von Büchern, weg von Kunst, der Tag gelöscht, der Unterricht aus,
Hebst du dich völlig empor, schweigend, schauend, deine liebsten Gegenstände betrachtend,
Nacht, Schlaf, Tod und die Sterne.

Das FairPhone_Nachhaltiges Design #1

Die Idee begeisterte (nicht nur mich) von Anfang an – ein Smartphone, dass sich durch nachhaltiges Design, faire Arbeitsbedingungen und kontrollierter Herkunft aller Rohstoffe auszeichnen sollte. Ganz konnte das Versprechen nicht gehalten werden, dennoch gibt es wohl kein Smartphone, dass irgendwo in die Nähe dieser Prinzipien einer bewußten Wertschöpfungskette kommt.

Modularer Aufbau des Fairphone 1 (c) by fairphone, Quelle: offzieller Flickr Account von fairphone

Klar war ich dabei und muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Nach 2 Jahren mal den Akku gewechselt (super easy auf der Webseite bestellbar) und alles wunderbar. Also Friede, Freude, Eierkuchen? Nicht ganz, denn der Support für das Upgrade auf Android 4.4 wurde aufgegeben. Eine Alternative war nicht in Sicht. Leider war es die Entscheidung, auf einen etwas älteren Prozessor zu setzen, im Nachhinein wohl etwas ungünstig.

Modulaufbau Fairphone 2, (c) by fairphone, Quelle: offizieller Flickr Account von fairphone

Das Nachfolge Modell war vom Design her komplett anders. War die Rückseite des ersten Fairphones noch eine Metallabdeckung, die sich einfach runterschieben läßt, ist es nun ein Kunststoffrahmen, der die Komponenten zusammenhält. Das Model 2 wuchs von den Dimensionen her und war bei weitem nicht mehr so kompakt wie das erste Teil. Verglichen mit heutigen Standardmassen sind beide jedoch immer noch handliche, kleine Geräte.

Nach der anfänglichen Begeisterung beim ersten Fairphone, aber der Enttäuschung im Nacken, hatte es das zweite Gerät von Beginn an schwer, den Enthusiasmus wieder zu wecken. Dazu kamen Probleme mit der Software (wiederholte Neustarts während derTelefonsgespräche) und die fehlende Eleganz, die das erste Design noch hatte. Dennoch war ich bei der Crowdsourcing Kampage 2015 dabei, um die erste Chargenaussendung zu erhalten.

Nach zwei Jahren musste es dann einem herkömmlichen Gerät weichen – das Display gab an den Seiten den Geist auf. Zunächst funktionierten Bereiche des Touchscreens nicht mehr, dann kam es auch zu Darstellungsfehlern. Meiner Erinnerung nach, war ich nicht der einzige, der davon betroffen war – im Forum fanden sich duzende Einträge. Leider wurde auf meine Support Anfrage nur mit wochenlanger Antwortzeit reagiert und es bestand keine einfache Möglichkeit, die Gewährleistung in Anspruch zu nehmen.

Modularer Aufbau des Fairphone 3 (c) by fairphone, Quelle: offzieller Flickr Account von fairphone

Heute finde ich diverse Vorab Tests zum Fairphone 3, das auf der Webseite vorbestellt werden kann. Ich habe noch die Vorgänger in der Schublade rumliegen, eine Rücksendung eines der beiden reduziert den Preis um 40€. Das Konzept ist immer noch das gleiche – ein möglichst faires Teil, mit einfachen Modulen zum simplen tauschen und ein Herstellprozess, der möglichst gerechte Entlohnung zum Ziel hat.

Ich bin versucht, der neuesten Generation eine Chance zu geben. Oder sollte ich weiterhin mein jetziges Phone verwenden, bis es den Geist aufgibt? Aber dann ist das jetzige Mittelklasse Fairphone 3 bereits veraltet und der Reiz des Neuen verflogen.

Gründe für das Fairphone 3Gründe gegen das Fairphone 3
Unterstützung und Sichtbar-machenJetziges Phone funktioniert fast tadellos
Akku nach Tausch beim jetzigen Gerät immer noch mauFairphone 3 ist nicht mehr so kompakt wie vorher (>5 Zoll)
Preis/Leistung durchaus angemessenErfahrungen mit Vorgängern eher so lala
Kleines Unternehmen, große Vision

Projekte wie dieses sind wichtig – Kontrapunkte in der Zeit des zügellosen Konsums und der Wegwerfgesellschaft. Auch wenn meine Entscheidung noch offen ist, wie sehr ich fairphone unterstütze, vielleicht gibt es da draussen andere, die mitmachen und ein Zeichen setzen.

LEISE RAUSCHT_Falke_G

Das sommerdunkle Laub rings um den Teich.
Ein Sonnenlächeln zittert auf dem Spiegel.
Und horch! Ein Mädchenlachen? Nein, Herz, nein.
Traumstille Einsamkeit nur atmete
Einmal aus ihrem Frieden selig auf.

Hansen Garments_Nachhaltige Mode #1

Zeitlose Klassiker

Schon lange vor dem medialen Auftauchen des Begriffs „Slow Fashion“ verfolgten Ase und Per das Konzept von schlichten, klassischen Kollektionen, die mit lokalen kleinen Produzenten hergestellt werden und gründeten das Label Hansen Garments.

Es sind die Silhouetten, die wir Europäer von den alten schwarz-weiß Fotos unserer Väter und Großväter kennen, die lässige Eleganz italienischer Urlaubsbilder gepaart mit der Reduktion des nordischen Designs. Die Stücke verfolgen keinen Trend von Karotten- und Hochwasserhosen, können aber wie diese getragen werden. Die Sakkos sind nicht ein Fixteil von Dreiteilern sondern auch casual Jacken zu Jeans und Sneakers.

Inspiriert von Natur, fremden Kulturen und der eigenen Historie sind die Lookbooks ebenfalls geprägt von Coolness, Menschlichkeit und Augenhöhe. Es sind keine unleistbaren Designerteile, die sich über den Preis definieren sondern jedes einzelne Stück einer Hansen Kollektion hat das Potential, ein Lieblingsstück für viele Jahre zu werden.

Leider hat sich der einzige Laden in Wien mit Hansen Garments im Repertoire von dieser einmaligen Marke verabschiedet und damit verschwand die Möglichkeit des Vor-Ort Probierens aus Österreich.

Mein Tipp: Hamburg, im „Grand Hotel of Sweden“ in Eppendorf vorbei schauen, Gin trinken und Hansen mit nach Hause nehmen.
Online entweder bei hansengarments.com direkt bestellen oder die netten Jungs und Mädels bei cultizm.de bemühen. Die haben gute Angebote und helfen rasch und unkompliziert bei den Größen weiter.

(c) Bild oben Hansen Garments Instagram Account.

Definitionsversuch #2

Die Links rauschen durch die Gehirne, Seiten rascheln im Wind. Niemals ein Ende wie Ebbe und Flut. Dauerbeschuss von Informationen im Schützengraben der Social Media.

Ende.

Rückzug und Ruhe. Gelassenheit und Geduld. Ein Platz zum Erholen.

Meditieren über Bäumen und Natur. Nachhall von Gedichten und Geschichten. Überlegungen, was anders zu machen. Veränderung mit Nachhaltigkeit.

Anders leben. Manchmal. Wie den Kopf mal unter Wasser zu halten und die Sekunden zu zählen. Entspannen und geniessen.

Hier, heute und jetzt.

KRETISCHE ARTEMIS_Rilke_R_M

WIND der Vorgebirge: war nicht ihre
Stirne wie ein lichter Gegenstand?
Glatter Gegenwind der leichten Tiere,
formtest du sie: ihr Gewand

bildend an die unbewußten Brüste
wie ein wechselvolles Vorgefühl?
Während sie, als ob sie alles wüßte,
auf das Fernste zu, geschürzt und kühl,

stürmte mit den Nymphen und den Hunden,
ihren Bogen probend, eingebunden
in den harten hohen Gurt;

manchmal nur aus fremden Siedelungen
angerufen und erzürnt bezwungen
von dem Schreien um Geburt.

Ein Definitionsversuch #1

lauschig (Deutsch) Adjektiv

PositivKomparativSuperlativ
lauschiglauschigeram lauschigsten
Alle weiteren Formen: 
Flexion: lauschig

Worttrennung:
lau·schig, Komparativ: lau·schi·ger, Superlativ: am lau·schigs·ten
Aussprache: IPA: [ˈlaʊ̯ʃɪç]
Hörbeispiele: —
Reime:-aʊ̯ʃɪç

Bedeutungen:
[1] besonders durch Ruhe und Stille eine angenehme, entspannte Stimmung hervorrufend
[2] fernab von Trubel gelegen

Synonyme:
[1] gemütlich, behaglich, friedvoll, heimelig, still [2] abgelegen, abgeschieden, intim, traulich, versteckt

Gegenwörter:
[1] stressig
[2] exponiert

Beispiele:
[1] Mitten im Großstadtrummel bietet der lauschige Bethmannpark sich dem Reisenden für eine kurze Erholung an.
[2] Komm, suchen wir uns ein lauschiges Plätzchen, und du erzählst mir dann in aller Ruhe, was passiert ist.

Charakteristische Wortkombinationen: [1, 2] ein lauschiges Plätzchen

Quelle: https://de.wiktionary.org/wiki/lauschig