ÖSTLICHES TAGLIED_Rilke_R.M.


Ist dieses Bette nicht wie eine Küste,
ein Küstenstreifen nur, darauf wir liegen?
Nichts ist gewiß als deine hohen Brüste,
die mein Gefühl in Schwindeln überstiegen.

Denn diese Nacht, in der so vieles schrie,
in der sich Tiere rufen und zerreißen,
ist sie uns nicht entsetzlich fremd? Und wie:
was draußen langsam anhebt, Tag geheißen,
ist das uns denn verständlicher als sie?

Man müßte so sich ineinanderlegen
wie Blütenblätter um die Staubgefäße:
so sehr ist überall das Ungemäße
und häuft sich an und stürzt sich uns entgegen.

Doch während wir uns aneinanderdrücken,
um nicht zu sehen, wie es ringsum naht,
kann es aus dir, kann es aus mir sich zücken:
denn unsre Seelen leben von Verrat.

beyerdynamic_Nachhaltige Kopfhörer

Premium Materalien, eine „ewige“ Lebensdauer, austauschbare Einzelteile und Fertigung in Deutschland? Das sind für mich Kriterien, die den Ausschlag gaben, mir die beyerdynamics DT770pro zu kaufen. Das ist mittlerweile einige Jahre her und was soll ich sagen – funktionieren und sehen aus wie am ersten Tag.

beyerdynamic DT 770 PRO - Geschlossener Studio Kopfhörer - beyerdynamic
(c) beyerdyamic Webseite

Der Tipp für dieses Modell kam von einem Freund, der eine Tontechniker Ausbildung absolvierte. Er meinte, diese sind Standard in der Branche und tatsächlich – wenn man die Bauart kennt, sieht man die Kopfhörer dieser Firma fast überall in den Medien, wenn Studio Situationen abgebildet sind.

Das Unternehmen selbst wurde vor fast 100 Jahren in Berlin gegründet und ist immer noch ein Familienbetrieb – obwohl die Produkte weltweit bekannt und verwendet werden. Es liegt an der Qualität und der „made in Germany“ Produktion, die sie auszeichnen. Dabei mokieren mittlerweile immer mehr Benutzer, dass alte Modelle besser gewesen wären – ich kann das nicht bestätigen. Meine Teile sind nun schon älter und vermutlich nicht mit den aktuellen Kopfhörern vergleichbar.

Es wurde mittlerweile im technischen Bereich auch die nächste Reihe eingeleitet – die Tesla Technologie wird nun in immer mehr Modellen verbaut. Wie gut diese ist, liegt ausserhalb meiner Kompetenz, ich habe sie auch noch nicht im Vergleich gehört.

Speziell für Brillenträger wie mich sind die Over Ears der beyerdyamic Reihe angenehm zu tragen. Am Computer kann ich sie stundenlang am Kopf haben ohne dass sie oben am Kopf oder an den Ohren drücken. Dazu kommt eine ordentliche Klangqualität – gut ausbalanciert und abgestimmt. Nicht ganz so klar und natürlich mit einer kleineren Soundstage als echte Premium Teile mit Verstärker, aber dennoch merkbar besser, wenn man vorher eine günstigeres Teil verwendet hat.

(c) lauschig.at

Beim Kauf kann ich nur raten: vorher mal ausprobieren, testen dann entscheiden. In Wien ging das in der Klangfarbe im Gasometer recht ordentlich. Dann prüfen, ob das Modell auch in Deutschland gefertigt wird (das werden nicht alle). Sonstige Kriterien für den Kauf? Für mich sind das die ausschlag gebenden.

ROEMISCHE ELEGIEN_Goethe_J.W.


Euch, o Grazien, legt die wenigen Blätter ein Dichter
Auf den reinen Altar, Knospen der Rose dazu,
Und er tut es getrost. Der Künstler freuet sich seiner
Werkstatt, wenn sie um ihn immer ein Pantheon scheint.
Jupiter senket die göttliche Stirn, und Juno erhebt sie;
Phöbus schreitet hervor, schüttelt das lockige Haupt;
Trocken schaut Minerva herab und Hermes, der leichte,
Wendet zur Seite den Blick, schalkisch und zärtlich zugleich.
Aber nach Bacchus, dem weichen, dem träumenden, hebet Cythere
Blicke der süßen Begier, selbst in dem Marmor noch feucht.
Seiner Umarmung gedenket sie gern und scheinet zu fragen:
Sollte der herrliche Sohn uns an der Seite nicht stehn?

Shops in Wien: Whitefeather Mfg Co

Ich kenne Whitefeather noch vom alten Standort in der Burggasse – ein kleiner Laden mit einer historischen Holz/Glas/Spiegel Fassade. Etwas versteckt und zurückgenommen, wie auch der Inhaber.

Der neue Shop in der Lerchenfelderstraße ist dafür heller, größer, weißer, wirkt freundlicher und moderner. Beide gegensätzliche Anmutungen passen wunderbar zu den Teilen, die hier angeboten werden.

(c) Whitefeather Facebook Seite

Whitefeather führt als einziger Laden in Wien Buzz Rickson und legt den Schwerpunkt auf moderne Vintage/Heritage Kleidung für Herren, die vor allem aus japanischen Produktionsstätten kommen. Das ist natürlich eine sehr kleine Nische, sehr spezielle Auswahl und eine Spezialisierung auf etwas, das es in dieser Form nur selten gibt – Mode aus den japanischen Premium Segment, importiert und handselektiert vor Ort und auf Messen.

Spannend, dass diese Kleidung ihren Ursprung in den Modellen aus den USA in den vergangenen Jahrhunderten hat, diese wiederum von europäischen Einwanderern mitgebracht wurde, seit einigen Jahren in Japan ein Rivival feiert und nun auch wieder in Österreich erhältlich ist. Sieht man sich alte Bilder hier an, so finden sich doch etliche Gemeinsamkeiten in Schnitt und Style wieder.

(c) Whitefeather Webseite

Was Whitefeather neben dieser aussergewöhlichen Auswahl so besonders macht, sind handgemachte, massgeschneiderte Lederjacken. Klar gibt es ein paar Modelle, um zu sehen, wie das Endergebnis denn aussehen würde und man bekommt sie auch „von der Stange“, aber warum nicht gleich eine persönliche Jacke machen lassen? Die Details sind dann nach den Vorstellungen des Kunden/der Kundin ausgearbeitet und bei allen Rohstoffen gibt es die Geschichte, woher sie stammen, wer das Leder gerbte und welche Materalien zum Einsatz kamen.

Seit Mai 2019 findet man den Store nun neben dem Red Wing Shop im 7ten Wiener Gemeindebezirk. Um bis zur Öffnung nach der Corona Krise schon mal Gusto zu bekommen, gibt es die Instagram und facebook Streams mit Neuigkeiten und tollen Bildern der Produkte. Check it out!

Adresse:
Whitefeather Mfg Co
Lerchenfelderstrasse 63
1070 Wien
Vienna
Austria

Phone: (0043) 6503552808
info@whitefeathermfg.com
whitefeathermfg.com

Monday – Friday: 10.00-18:00
Saturday: 10:00-17:00
Sunday: Closed

IM ENTSCHLUMMERN_Falke_G.


Leise Füße gehn im Gras,
Eine Stimme flüstert was.
Ich hör es deutlich vom Garten her;
Ein Halbschlaf drückt die Lieder schwer.

Es spielt in meinen Traum hinein:
Die Füße müssen meine sein,
Sie wandeln her, sie wandeln hin,
Vergangenes geht mir durch den Sinn:

Viel süßer Duft und Sonnenlicht,
Und eine Hand, die Rosen bricht.
Vor ihrem Bilde glühten sie,
Vor ihrem Bild verblühten sie.

Der Schlaf drückt mir die Augen schwer.
Ich höre die leise Stimme nicht mehr.
— Vor ihrem Bilde glühten sie,
— Vor ihrem Bild verblühten sie.

Private White V.C._Nachhaltige Mode

Wie Leser dieses Blogs vielleicht bemerkt haben, kaufe ich gerne Mode in Städten, die im Urlaub besucht werden. So auch ein Mantel von Private White V.C., den ich in Berlin bei „West End“ – eigentlich ein Vivian Westwood Shop – erstand.

Die Marke Private White V.C. kannte ich bereits vom Namen vorher, jedoch sind diese Teile in Wien so gut wie nicht zu bekommen. Doch woher kommt der Namen und wo werden die Stücke gefertigt? Dazu gibt die Webseite wunderbar aufbereitet Auskunft.

So wurde das Unternehmen 1997 von den Nachfahren von Jak White gegründet, ein britischer Soldate aus dem ersten Weltkrieg, der mit dem Victoria Cross ausgezeichnet wurde. Als Arbeiter in einer Textilfabrik in Manchester, werden an der selben Stelle die Teile gefertigt. Sofern es auf den Angaben von Private White nachvollziehbar ist, kommt vom Schaf zum Mantel alles aus Großbritannien – mit dem Fokus auf militär-inspirierten Styles mit Kupfer als bevorzugtes Metall.

Das klingt doch mal gut. Ich mag es, wenn sich jemand auf die Wurzeln seiner Herkunft beruft und versucht, für das eigene Umfeld eine bessere Welt zu schaffen. Wenn Private White V.C. die Arbeiterinnen auch noch gesetzeskonform entlohnt, dann ist das für Manchester und Umgebung ein wichtiges Signal: wir können unser Erbe weiterführen.

Natürlich kommt so eine Einstellung nicht ohne Preis. Private White ist hier klar im oberen Segment angesiedelt. Zwar nicht bei den super-tolle-über-drüber-in-und-angesagt Modelabels, die dennoch in Asien fertigen, um die Spannen möglichst hoch zu halten, aber einen Mantel um 1000,- EUR muss ein Normalmensch schon recht lange arbeiten.

Die

Navy Peacoach Mantel

Meine Wahl fiel auf einen Peacoat, also einen klassischen kurzen Mantel, der seinen Ursprung in der Marine und Seefahrt hatte. Das Material aus Wolle überzeugte sowohl vom Feeling als auch vom Look, auch die Innenlagen sind aus natürlichen Stoffen wie Baumwolle und Viscose gefertigt.

Die klassische Form, die traditionelle Herstellung und das Gefühl, ein echtes englisches Teil zu haben und in den kälteren Tagen elegant gekleidet zu sein, macht diesen Mantel zu einem besonderen Stück.

Bezugsquellen
ÖsterreichSalzburgHaftton
WienManufactum
DeutschlandBerlinWorlds End
HamburgConrad Hasselbach
OnlineDeutschlandVolls.de
Franz&Emil
EnglandPrivate White V.C. Webshop

SONNEN NIEDERGANG_Slippenbach_U.



Ein Frühlingstag mit hellem Sonnenleben
Erwacht in blüthenreicher Flur,
Und was der Himmel segnend ihr gegeben,
Gab mütterlich ihm die Natur.
Den lichten Glanz, die reiche Blumenfülle,
Des reinsten Daseyns warmen Strahl,
Des wolkenfreyen Himmels heil’ge Stille
In einem heitren Frühlingsthal.
O schöner Tag! der Erde aufgegangen,
Um hell und licht in deinem Reiz zu prangen.

Und wollen auch die Stürme sich erheben,
Sie weichen vor des Lichtes Strahlenkranz,
Und selbst des Abends kühle Schatten weben
Den Schleyer nicht um dieses Tages Glanz.
Er sinkt, so wie er freundlich aufgegangen,
Nur Abendroth zeigt sein Entschwinden an,
Und wo die fernen Welten ihn empfangen,
Beschließen Sterne seine Bahn;
Selbst wenn schon nächtlich tiefe Dunkel wallen,
Hört man Gebete lange noch erschallen.

So war Dein Aufgang, so Dein Niedersinken,
Du, Deines Landes holder Frühlingstag;
Du zogst dahin, wo helle Sterne winken,
Dahin, wo Deine rechte Heimath lag.
Du schiedest, Fürstin, so von Deinem Throne,
Wie von dem Leben, in dem höchsten Glanz,
Und schimmernder als Deine Fürstenkrone
War Deiner Anmuth Strahlenkranz;
Dein Abendroth wird noch in Liebe glühen,
Wenn tiefe Schatten unsre Welt umziehen.

Vanmoof Nr.3_Nachhaltiges Design

Ein Fahrrad? Aus Holland? Nun, wenn jemand weiß, wie man Räder in einem Minimaldesign erstellt, auf wartungsfreie Komponenten setzt und dennoch alltagstauglich aufbaut, dann wohl die europäische Zentrale des Radsports seit Jahrzehnten – die Niederlande.

Ich erstand das Rad in einem Sale, dennoch mit fast 500 EUR nicht unbedingt aus der Kategorie „billig“. Denn von einer Ausstattung kann man kaum reden: Alurahmen, kein Ständer, kein Gepäckträger, kein Schloss, keine fancy Pedale oder irgendwas, das auf Sonderwünsche Rücksicht nimmt.

Dennoch hat es spezielle Komponenten – die Leuchten sind im Rahmen integriert und werden mit Akkus betrieben. Diese wiederum laden durch eine Solarbeschichtung auf den Kotschützern. Dazu kommen dicke Reifen, die ein angenehmes Rollgefühl geben und eine Nabenschaltung, die kaum Wartungsarbeiten benötigt. Rücktrittbremse und eine versteckte Kettenführung sowie alle Kabel im Rahmen versteckt runden das Bild ab. Ein schlankes Rad ohne Schnick Schnack.

Leider baut Vanmoof diese Modelle nicht mehr sondern ist komplett auf eine e-bike Produktion umgestiegen. Wenn du also ein solches Rad suchst, bemühe die Kleinanzeigen im Netz und in deiner Umgebung.

Ich bin seit Jahren zufrieden und freue mich auf einen weiteren Sommer auf dem Vanmoof – ein Bike, auf das ich auch immer wieder angesprochen werde. Viele verkennen die Technologie und das Designwissen, das in diesem Modell steckt, aber durch die Einzigartigkeit zieht es doch Blicke auf sich.

Mein persönliches Bike

In Zeiten wie diesen unterstützt eure lokalen Radmechaniker und lasst euch ein Service machen. Das verlängert die Freude am Rad und gibt die Sicherheit, dass die Sommersaison ohne böse Überraschungen auf euch wartet. Man sieht sich dann am Radweg!

IM FELD EIN MÄDCHEN SINGT…_Susmann_M.

Im Feld ein Mädchen singt –
Vielleicht ist ihr Liebster gestorben,
Vielleicht ist ihr Glück verdorben,
Daß ihr Lied so traurig klingt.

Das Abendrot verglüht –
Die Weiden stehn und schweigen –
Und immer noch so eigen
Tönt fern das traurige Lied.

Der letzte Ton verklingt. –
Ich möchte zu ihr gehen.
Wir müßten uns wohl verstehen,
Da sie so traurig singt.

Schuhwerk_Nachhaltige Schuhe

In Graz bin ich eher aus Zufall in das Geschäft „Schuhwerk“ gestolpert, denn geplanterweise es zielstrebig aufzusuchen. Diesen Besuch habe ich jedoch keinesfalls bereut. Denn bei Schuhwerk gibt es rahmengenähte – vor allem – Herrenschuhe zu sehr anständigen Preisen.

Ähnlich wie die Handmacher Schuhe haben die Schuhwerker die klassischen Herrenmodelle – Derby, Oxford, Boots und Mokkasins in unterschiedlichen Formen, Farben und Kombinationen. Im Gegensatz zu den individuellen Teilen, sind bei Schuhwerk die Schuhe quasi bereits fertig und man bekommt, was da ist. Aufgrund der unterschiedlichen Leisten ist es allerdings nicht besonders schwer, einen wirklich gut passenden Schuh zu finden. Zumindest, wenn man nicht auf Sondermodelle und Maßschuhe (vom Orthopäden) angewiesen ist.

(c) Webseite schuhwerk.cc

Mir stachen zunächst die vielen Farben und Lederarten ins Auge. Da reihen sich bunte Schuhe aneinander und die Kombinationen reichen von klassisch schwarz/schwarz bis hin zu fröhlich, knalligen Bunt-Bunt. Für Auftritte auf Bühnen im schwarzen Anzug suchte ich jedoch eher die dunklen Töne – bis, ja bis mir ein Derby ohne Naht in einem taubengrau auffiel. Gefertigt aus Kalbsleder, poliert bis zum Glänzen stand er dort im Regal. Auch in der richtigen Größe – wohl ein Zeichen!

Auch andere dunkelrote, ins schwarze verlaufende Oxford waren ein tolles Paar, leider nicht mehr in der richtigen Größe vorrätig. Auch ein Anruf in einer anderen Filiale – ich nehme mal an in Innsbruck oder Salzburg – brachte keine positive Nachricht.

Egal, ich hatte einen wunderbaren Schuh und eine weitere Erinnerung an einen Graz Kurztrip gefunden. Ob er für den schwarzen Anzug geeignet ist, kann ich noch nicht beurteilen, aber dieser Schuh wird mein eleganter Sommerschuh 2020 werden.

Die Beratung im Laden war extrem freundlich, hilfsbereit und kompetent. Mir wurde ein Modell gezeigt, wie die Rahmen aussehen, wie die Herstellung im grenznahen Ungarn passiert und wie sich ein solcher Schuh aufbaut.

Zu den passenden Leisten wurden mir dann noch kostenfrei unterschiedliche färbige Schnürsenkel mitgegeben – die gesamte Rechnung blieb deutlich unter 300,- Euro. Für einen rahmengenähten Schuh erster Klasse ein toller Preis.

Bezugsquellen
ÖsterreichGrazHofgasse 10
8010 Graz 
SalzburgWiener-Philharmoniker-Gasse 3
5020 Salzburg
InnsbruckAnichstraße 7
6020 Innsbruck