KRETISCHE ARTEMIS_Rilke_R_M

WIND der Vorgebirge: war nicht ihre
Stirne wie ein lichter Gegenstand?
Glatter Gegenwind der leichten Tiere,
formtest du sie: ihr Gewand

bildend an die unbewußten Brüste
wie ein wechselvolles Vorgefühl?
Während sie, als ob sie alles wüßte,
auf das Fernste zu, geschürzt und kühl,

stürmte mit den Nymphen und den Hunden,
ihren Bogen probend, eingebunden
in den harten hohen Gurt;

manchmal nur aus fremden Siedelungen
angerufen und erzürnt bezwungen
von dem Schreien um Geburt.

Ein Definitionsversuch #1

lauschig (Deutsch) Adjektiv

PositivKomparativSuperlativ
lauschiglauschigeram lauschigsten
Alle weiteren Formen: 
Flexion: lauschig

Worttrennung:
lau·schig, Komparativ: lau·schi·ger, Superlativ: am lau·schigs·ten
Aussprache: IPA: [ˈlaʊ̯ʃɪç]
Hörbeispiele: —
Reime:-aʊ̯ʃɪç

Bedeutungen:
[1] besonders durch Ruhe und Stille eine angenehme, entspannte Stimmung hervorrufend
[2] fernab von Trubel gelegen

Synonyme:
[1] gemütlich, behaglich, friedvoll, heimelig, still [2] abgelegen, abgeschieden, intim, traulich, versteckt

Gegenwörter:
[1] stressig
[2] exponiert

Beispiele:
[1] Mitten im Großstadtrummel bietet der lauschige Bethmannpark sich dem Reisenden für eine kurze Erholung an.
[2] Komm, suchen wir uns ein lauschiges Plätzchen, und du erzählst mir dann in aller Ruhe, was passiert ist.

Charakteristische Wortkombinationen: [1, 2] ein lauschiges Plätzchen

Quelle: https://de.wiktionary.org/wiki/lauschig