Tricker’s_Nachhaltige Schuhe

Sind Tricker’s nachhaltige Schuhe? Nun, sie werden in England gefertigt, der Qualitätsanspruch ist auf ein langes Leben ausgerichtet und durch die traditionelle Fertigung können die Schuhe einfach repariert bzw. neu gesohlt werden. Ich betrachte dies als einen extrem nachhaltigen Zugang zu Produkten, die sonst aus Kunststoff in China in Massen gefertigt werden, um nach ein paar Monaten als unbrauchbarer Müll im Kübel zu landen.

Mein erstes Paar ist gleich der Klassiker – ein Stow Boot in Schwarz mit dem typischen Lochmuster auf dem Schuhrücken. Mittlerweile trage ich diesen Schuh seit 5 Jahre – das ist für meine Verhältnisse relativ lange – ich neige dazu, die Sohlen nach innen hin abzulaufen und mich relativ wenig um den Schuh zu kümmern (Reinigung etc.)

Stow Country Boot
(c) Trickers Webseite

Mein Trickers steckte das alles weg. Heuer habe ich ihm eine neue Schicht an Schuhcreme und Lederfett gegönnt, er sieht nun wieder fast aus wie neu. Durch die Jahre hinweg, hat er sich auch meinem Fuss angepasst und dieser Trickers Boot ist einer meiner bequemsten Schuhe (nach Sneakermodellen).

Nach dem schwarzen Klassiker habe ich noch einen hellbraunen (caramel) glatten Boot mit Ledersohle – davon würde ich mit der heutigen Erfahrung eher Abstand nehmen. Warum? Durch die Ledersohle rutscht der Schuh sehr rasch auf Laub oder auf feuchtem Boden. Aufgrund der robusten Bauweise sind diese Stiefel eher für Übergangszeiten und milde Wintertage geeingnet, also genau wenn etwas nass angesagt ist.

Für wärmere Tage besitze ich auch einen Halbschuh, ebenfalls ein fantastisches Erzeugnis der britischen Schuster. Dazu noch ein Sondermodell aus London, das ich bei meinem Aufenthalt in einem Shop ergattern konnte, der sich auf japanische Importware spezialisiert hatte. Es ist ein schwarzer Boot, mit rotem Innenleder und weissen Gummisohlen. Also wirklich ein aussergewöhnliches Modell in der Range von Trickers.

Größenmäßig trage ich entweder 42 oder bei kleiner geschnittenen Schuhen 43, bin aber eher auf der 42er Seite. Bei dieser Größe rate ich zur englischen 8 bei Trickers, die sollten passen.

Ich kann eine klare Kaufempfehlung abgeben – wem der Preis zu hoch scheint, der werfe einen Blick auf die Sale Ecke im Webshop oder suche nach Trickers Outlet. Auch Händler bieten manchmal günstigere Modelle an.

Bezugsquellen:
Wie üblich, sind die Schuhe in Wien eher unüblich – am ehesten könnte Schuhmann im Palais Ferstl noch welche haben. Online bestellte ich meine bei Franz und Emil in Deutschland bzw. bei Trickers direkt im Webshop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code